dermamelan® intimate
Depigmentierungs- behandlung Intimbereich

Shape

PIGMENT CONTROL PROFESSIONAL SOLUTIONS

Depigmentierungsmethode, die speziell für die Behandlung von Hyperpigmentierung der Haut im Genital- und Perineal- und Perianalbereich, Venushügel, Oberschenkelinnenseiten und Leistengegend entwickelt wurde.
Pack

Methode zur Depigmentierung des Intimbereichs. Speziell entwickelt für den Genital- und Perianalbereich, Venushügel, Oberschenkelinnenseiten und Leistengegend. Eine intensiv korrigierende und regulierende Behandlung von Pigmentflecken. Aufgrund dieser Zweifach-Wirkung ist dermamelan® intimate einzigartig. Sichtbare Ergebnisse bereits nach der ersten fachmännisch durchgeführten Behandlung. Entwickelt in Zusammenarbeit mit spezialisierten Gynäkologen.

PROTOKOLL BEI PROFESSIONELLER BEHANDLUNG

Phase 1: Intensive professionelle Depigmentierung Reinigen Sie den Bereich vorher mit Gaze und warmem Wasser.
- Schritt 1: Tragen Sie den schützenden mesolips protector auf, um die Schleimhäute, die inneren Schamlippen und deren äußeren Bereich zu schützen, um so ein Verlaufen der Lösung zu verhindern.
- Schritt 2: Tragen Sie dermamelan intimate peeling (4 ml) auf die zu behandelnde Stelle auf und verteilen Sie es gleichmäßig mit Hilfe eines Tupfers oder eines Fächerpinsels. Es wird empfohlen, mehrere Schichten aufzutragen, bis das Produkt aufgebraucht ist, um das Ergebnis zu maximieren.
Empfohlene Expositionszeit: 7 min Empfohlene Reihenfolge der Anwendung: Oberschenkelinnenseiten, Venushügel, Leistengegend, große Schamlippen und Perianalbereich.
Gehen Sie beim Entfernen des Produkts in umgekehrter Reihenfolge der Anwendung vor.
- Schritt 3: Wenden Sie das post-peeling neutralizing spray an.
Bei Rückständen mit einer feuchten Gaze entfernen und vorsichtig trocknen.
- Schritt 4: Tragen Sie eine großzügige 3 bis 4 mm Schicht dermamelan intimate mask (7 ml) mit Hilfe eines Spatels auf die zu behandelnde Stelle auf. Bei Bedarf sollten Sie den schützenden mesolips protector erneut auftragen. Das Produkt sollte 2 Stunden mit der Haut in Kontakt bleiben.
- Schritt 5: Legen Sie einen dermamelan intimate occlusive film über die behandelte Stelle, um die Wirkung der Wirkstoffe zu unterstützen. Seine Anwendung erzeugt einen Okklusionseffekt und verhindert das Verlaufen des Produkts aus den behandelten Bereichen. Die Verwendung der in der Packung enthaltenen Einweghöschen verhindert die Verschmutzung und/oder das Verlaufen des Produkts.

LEITFADEN FÜR DIE ANWENDUNG ZUHAUSE

Phase 2: Kontinuierliche Depigmentierung
- Schritt 1: Entfernen Sie dermamelan intimate occlusive film und dermamelan intimate mask zwei Stunden nach der professionellen Behandlung.
Entfernen Sie die Maske mit viel warmem Wasser und mit Hilfe eines pH-angepassten Intimreinigungsgels.
- Schritt 2: Tragen Sie eine crystal fiber intimate mask auf die behandelte Stelle auf. Es wird empfohlen, die Maske vorgespannt, auf einer zuvor mit einem Handtuch geschützten Fläche aufzutragen.
10 bis 15 Minuten einwirken lassen.
- Schritt 3: Tragen Sie 48 Stunden nach Abschluss der professionellen Behandlung abends ein bis zwei Pumpstöße dermamelan intimate home depigmenting gel cream auf. Bedecken Sie den zu behandelnden Bereich gleichmäßig. Es empfiehlt sich, den Intimbereich mit einer Slipeinlage zu schützen.

Hauttyp Alle.
Anwendungsbereich Intim.
Anliegen Pigmentfleckenund Hyperpigmentierung und hyperpigmentierung.

Informationen zur Behandlung

im Genital- und Perianalbereich und den angrenzenden Bereichen findet ein Alterungsprozess statt, wie er auch an den übrigen Stellen des Körpers abläuft. Als Ergebnis ist nicht nur ein Verlust an Elastizität und Festigkeit zu beobachten, sondern auch eine Veränderung der Farbe des Bereichs.

Intime Hyperpigmentierung ist eine Störung, die durch eine übermäßige Melaninbildung verursacht wird und zu einer Verdunkelung der Haut im Analbereich und den äußeren Genitalien führt.

Außerdem ist die Tatsache, dass die melanozytäre Aktivität in diesem Bereich größer ist als im Rest des Körpers, für die hohe Prävalenz der Farbveränderung, die ihn betrifft, verantwortlich.

Dabei handelt es sich um eine Veränderung multifaktoriellen Ursprungs, die Hauptauslöser sind unter anderem:

INTERNE FAKTOREN

Alter: Die Alterung des Vaginalgewebes wird durch Veränderungen der biologischen, biochemischen und molekularen Mechanismen bestimmt, die zu Veränderungen der Pigmentierung führen können.

Genetische Veranlagung: Die Prävalenz ist bei Menschen mit hohem Phototyp höher.

Hormonelle Veränderungen: Der Anstieg der Östrogene stimuliert die Aktivität des Enzyms Tyrosinase, das für die Erhöhung der Melaninproduktion verantwortlich ist.

EXTERNE FAKTOREN

Pflege- und Kosmetikgewohnheiten: Techniken wie die Haarentfernung können Abrieb und Follikulitis verursachen, was zu einer Entzündung der Haut führt, die zu einer Erhöhung der Melanozyten- und damit Melaninproduktion führt.

Kleidungsgewohnheiten: Wenn die Haut Reibung ausgesetzt ist, verdickt sie sich auf natürliche Weise (Hyperkeratinisierung) und es kommt zu dunkleren Stellen. Bei häufigem Tragen von engen Hosen oder Unterwäsche kommt es häufig zu einer Beeinflussung der Innenseiten der Oberschenkel.